Neue Ideen haben, Projekte umsetzten, die den Standort aber auch die Unternehmen nach vorne bringen, ein gemeinsames Marketing zur effizienten Fachkräfteansprache entwickeln –  das alles haben sich nach einem Moderationsprozess mit der EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH die Unternehmen des Standortes Rheine auf die Fahne geschrieben. Seit dem sind nun fünf Jahre vergangen und bedeutende Projekte und Maßnahmen wie z.B. die kids.company in der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, oder der bundesweit und international ausgezeichnete Film „Was würde Dein Chef sagen, wenn du nach Rheine gehst?“ mit dem markigen Hauptakteur Ekki umgesetzt.

Klar ist allen beteiligten Unternehmen auch, welche sich seit 2014 als Initiative „Rheine – Standort der guten Arbeitgeber“ bezeichnen, dass die Wahrnehmung insbesondere auch in der Region gesteigert werden muss. Aus diesem Grund gibt es bereits seit 2015 alle zwei Jahre das Veranstaltungsformat business:city. Die Unternehmen kommen aus Solidarität zum Handel in die Innenstadt und präsentieren sich dort ganz überraschend anders, denn bei der Fachkräfteansprache gewinnen lebendige Standorte mit attraktiven Innenstädten immer mehr an Bedeutung. Das Thema Lebensgefühl am Standort rückt hierbei stärker in den Fokus. Darum ist es den Unternehmen wichtig, auch die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt zu verbessern und neuartige Erlebniswelten zu implementieren.

So hat sich seit der business:city 2017 der Stadtstrand auf der Emsterrasse etabliert. Auch 2019 darf dieser natürlich nicht fehlen und wird diesmal vier Wochen seit dem 13.06. bis zum 14.07. angeboten. Zudem haben sich in diesem Jahr die Unternehmen der Initiative das große Themenfeld NACHHALTIGKEIT in das Projektheft geschrieben. Aus diesem Grund wird natürlich auch ein nachhaltiger Stadtstrand angeboten – der auch Sportbegeisterten Erlebnis-Sportangebote des ortsansässigen Sportvereins TV Jahn bietet.

Seit dem 25. Juni sind die Unternehmen mit ihren Produkten aber auch digital per touch-table in der Stadt präsent. Die Innenstadt wird hierdurch für die Bevölkerung und Besucher zum Schauraum. Auf eine ganz überraschende Weise stellen die Unternehmen Ihre Produkte dar. Begleitet werden diese Aktionen durch Vorträge, Impulse, Bau- und Repairprojekte und vieles mehr in einem umgewandelten Leerstand, der zum Werkstattraum wird.

 

Dieses einzigartige Projekt wird organisiert durch die EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, auf der Grundlage eines klar definierten Commitment und Kommunikationskonzeptes mit den Unternehmen einzigartige Projekte und Maßnahmen zur effizienten Ansprache von Fachkräften zu organisieren und umzusetzen.

Alle Infos zum Nachlesen:  https://www.rheine-standortdergutenarbeitgeber.de/projekte/businesscity-2019/