Innenstadtentwicklung Rheine

Rahmenplan Innenstadt

Der Rahmenplan Innenstadt ist in den kommenden Jahren das zentrale Großprojekt der Stadtentwicklung in Rheine. Ziel ist es, die Innenstadt modern und zukunftsfähig zu gestalten und für Bürger, Anwohner, den Handel und Tourismus attraktiv zu halten. Auf der Grundlage von 14 strategischen Entwicklungszielen für die Innenstadt wurden in sechs Handlungsfeldern insgesamt rund 50 Einzelmaßnahmen entwickelt.

Die Gesamtmaßnahme Rahmenplan Innenstadt wird mit Städtebaufördermitteln des Landes NRW und des Bundes unterstützt. Seine Umsetzung unter Beteiligung der EWG Rheine ist innerhalb eines Zeitraumes von 2015 bis 2025 vorgesehen.

Mehr zum Rahmenplan Innenstadt

Förderung des Bürgerengagements
Verfügungsfonds Rahmenplan Innenstadt

Die Stadt Rheine fördert die Kreativität und das private Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger, die die Attraktivität der Rheiner Innenstadt erhalten und steigern möchten. Der „Verfügungsfonds Rahmenplan Innenstadt“ bezuschusst entsprechende Projekte auf Grundlage des integrierten Handlungskonzeptes. Der Fonds finanziert sich zu mindestens 50 Prozent aus privaten Mitteln und wird zu gleichen Teilen aus Mitteln der Städtebauförderung kofinanziert. Die Koordination und Beratung übernimmt das EWG-Citymanagement.

Mehr zum Verfügungsfonds

Masterplan Einzelhandel

Die Stadt Rheine verfügt über ein gesamtstädtisches Einzelhandelsentwicklungskonzept, das vom Büro Junker + Kruse Stadtforschung Planung 2012 erarbeitet und 2013 vom Rat der Stadt Rheine als „Masterplan Einzelhandel für die Stadt Rheine“ beschlossen wurde.

Dieses Entwicklungskonzept hilft Stadtverwaltung und Politik der Stadt Rheine zum einen, einzelhandelsspezifische Stadtentwicklungsfragen fundiert zu bewerten und Grundsätze sachgerecht zu entscheiden. Zum anderen ist das Entwicklungskonzept eine bedeutende Argumentations- und Begründungshilfe, wenn städtebauliche Ziele zur Einzelhandels- und Zentren-Entwicklung in der Stadt Rheine bauleitplanerisch umgesetzt werden.

Nahversorgungskonzept für die Stadt Rheine

Im Jahr 2015 sind für verschiedene Nahversorgungsstandorte im Stadtgebiet Entwicklungsabsichten und -optionen formuliert worden. Das Nahversorgungskonzept für die Stadt Rheine führt in Ergänzung zum Masterplan Einzelhandel auf, wie groß weitere Nahversorgungsbausteine an verschiedenen, potenziellen Entwicklungsstandorten im Stadtgebiet sein können, um eine möglichst flächendeckende Nahversorgung in der Stadt zu erzielen.

Der Rat der Stadt Rheine hat das Nahversorgungskonzept für die Stadt Rheine als städtebaulichen Rahmenplan beschlossen.

Downloads