Innenstadtentwicklung

Rahmenplan Innenstadt

Der Rahmenplan Innenstadt ist in den kommenden Jahren das zentrale Großprojekt der Stadtentwicklung in Rheine. Ziel ist es, die Innenstadt modern und zukunftsfähig zu gestalten und für Bürger, Anwohner, den Handel und Tourismus zu attraktiveren. Auf der Grundlage von 14 strategischen Entwicklungszielen für die Innenstadt wurden in 6 Handlungsfeldern insgesamt 50 Einzelmaßnahmen entwickelt.

Die Gesamtmaßnahme Rahmenplan Innenstadt wird mit Städtebaufördermitteln des Landes NRW und des Bundes unterstützt, seine Umsetzung ist innerhalb eines Zeitraumes von 2015 bis 2025 vorgesehen.

Weiterführende Informationen

Verfügungsfonds
Ihre Ideen sind gefragt

Die Stadt Rheine fördert die Kreativität und das private Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger zur Attraktivierung der Rheiner Innenstadt. Mit dem „Verfügungsfonds Rahmenplan Innenstadt“ stehen auf Grundlage des integrierten Handlungskonzeptes finanzielle Zuschüsse zur Verfügung. Der Fonds finanziert sich zu mindestens 50 Prozent aus privaten Mitteln und wird zu gleichen Teilen aus Mitteln der Städtebauförderung kofinanziert.

Weiterführende Informationen

Masterplan Einzelhandel & Nahversorgungskonzept für die Stadt Rheine

Die Stadt Rheine verfügt über ein gesamtstädtisches Einzelhandelsentwicklungskonzept, das vom Büro Junker + Kruse Stadtforschung Planung 2012 erarbeitet und 2013 vom Rat der Stadt Rheine als „Masterplan Einzelhandel für die Stadt Rheine“ beschlossen wurde.

Dieses Entwicklungskonzept dient Stadtverwaltung und Politik der Stadt Rheine zum einen als fundierte Bewertungsgrundlage für sachgerechte Grundsatzentscheidungen im Zusammenhang mit einzelhandelsspezifischen Stadtentwicklungsfragestellungen und stellt zum anderen eine bedeutende Argumentations- und Begründungshilfe im Rahmen der bauleitplanerischen Umsetzung der städtebaulichen Zielsetzungen zur Einzelhandels- und Zentrenentwicklung in der Stadt Rheine dar.

Im Jahr 2015 sind für verschiedene Nahversorgungsstandorte im Stadtgebiet Entwicklungsabsichten und -optionen formuliert worden. Aus diesem Grund hat die Stadt Rheine das Planungsbüro Junker + Kruse, Stadtforschung Planung mit der Erarbeitung eines vertiefenden Nahversorgungskonzepts in Ergänzung zum Masterplan Einzelhandel für die Stadt Rheine beauftragt. Die gutachterliche Untersuchung trifft vertiefende Aussagen dazu, wie groß weitere Nahversorgungsbausteine an verschiedenen, potenziellen Entwicklungsstandorten im Stadtgebiet Rheines sein können, um das Ziel einer möglichst flächendeckenden Nahversorgung in der Stadt nicht zu gefährden.

Der Rat der Stadt Rheine hat das Nahversorgungskonzept für die Stadt Rheine – in Ergänzung zum Masterplan Einzelhandel – als städtebaulichen Rahmenplan am 15.12.2015 beschlossen.

Downloads

Ihr Ansprechpartner

Hendrik Welp
Hendrik Welp

Prokurist
Citymanagement und Standortmarketing

+49 5971 80066-15
hendrik.welp@ewg-rheine.de