Der Knotenpunkt Rheine-Nord der BAB 30 / B70 kann in seiner jetzigen Form das Verkehrsaufkommen nicht mehr bewältigen. Aus diesem Grund planen Straßen.NRW und die Stadt Rheine den Knotenpunkt im Jahr 2021 umzubauen, so dass der Bereich für alle Verkehrsteilnehmer sicherer und komfortabler wird.

Während der Umbauarbeiten wird es für alle Verkehrsteilnehmer zu deutlichen Einschränkungen im Knotenpunkt kommen.

Der Einladung zum Informationstermin am 29. Oktober folgten rund 50 Teilnehmer, um gemeinsam die anstehenden Arbeitsabläufe und die unterschiedlichen Verkehrsführungen zu optimieren. Die von Straßen.NRW vorgestellte Präsentation finden Sie hier.